Alltag

Eine Therapie ist nur langfristig wirksam, wenn du das dort Gelernte auch in den Alltag überträgst. Wie oft trägst oder hebst du dein Kind oder schwere Lasten? Wie oft stehst du aus dem Bett, aus dem Sofa, von einem Stuhl oder dem Boden auf? All diese Tätigkeiten und deine gesamte Haltung beeinflussen deine Körpermitte - und andersrum! Eine schlechte Haltung belastet deine Rektusdiastase und deinen Beckenboden und kann zu vielerlei Beschwerden führen.  Eine starke Mitte hilft dir, Bewegungen effektiver und gesünder auszuführen. Du solltest daher im Alltag immer auf die korrekte Grundspannung und Haltung achten. Wie du diese aufbaust, erfährst du hier und natürlich bei deiner Beraterin.

Deine Top- Regeln für den Alltag

Mit diesen Tipps beugst du Beschwerden vor und sorgst für eine bessere Haltung und damit für ein besseres Erscheinungsbild! Außerdem sind sie die Grundlage für jede Alltagsbewegung und jede sportliche Aktivität.

  • Bei Belastung im Alltag wie z.B. Baby hochnehmen, Babyschale tragen usw. achte immer (aber wirklich immer!) auf die stabile Mitte!
  • Lege dich immer über die Seite hin und stehe auch nur noch so auf! Vermeide ruckartige Bewegungen.
  • Vermeide Stress und unterschätze niemals die heilsame Wirkung des Schlafes (leichter gesagt als getan...)
  • Achte auf gesunde Ernährung und gute Verdauung. Benutze beim Toilettengang einen Hocker für die Füße.
  • Sei gut zu dir! Lobe dich mindestens einmal täglich – du bist es wert!
  • Absolviere dein tägliches Stabile-Mitte-Programm (mehr Infos bei deiner PhysiotherapeutIn/TrainerIn) - Basisübung siehe hier

Hier findest du auch einen interessanten Blogartikel zu diesem Thema.

Ernährung

Durch die richtige Ernährung hilfst du deinem Körper sich besser zu regenerieren. Durch eine eiweißreiche Ernährung kannst du den Aufbau von Muskeln unterstützen und durch eine extra Portion Zink die Kollagenfasern (Bindegewebe) stärken. Trinke außerdem genug Wasser - das braucht dein Körper für die Stärkung des Bindegewebes und die Entgiftung. Eiweiß befindet sich z.B. in Fisch und Eiern sowie grünem Gemüse (Avocados, Spinat, Brokkoli,...), Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen, Bohnen), in Quinoa, Nüssen oder Naturreis. Zink findet sich in frischem Obst, Nüssen, Karotten oder Süßkartoffeln. Mit guten Fetten wie z.B. Olivenöl oder Avocados verbesserst du die Aufnahme der Vitamine und stärkst dein Immunsystem.

Alltag
Alltag